Wöllhaf Gruppe News

01.03.2019

27 Jahre Sternefunkeln über dem Airport

Er hat es wieder geschafft: In der neusten Ausgabe des wohl weltweit wichtigsten Gourmetführers Guide Michelin, der diese Woche erschienen ist, können sich Marco Akuzun und sein Team wieder über eine Auszeichnung freuen. Für das „top air“ am Stuttgarter Airport ist es der 27. Stern in Folge.

 

„Alle haben das vergangene Jahr Vollgas gegeben und großen Aufwand betrieben, um der Auszeichnung wieder gerecht zu werden“, sagt der 37- jährige Marco Akuzun, der seit 2013 Küchenchef im „restaurant top air“ ist, dem einzigen Restaurant mit Michelin-Stern an einem internationalen Flughafen.

„Einen Stern zu erkochen hat immer etwas für sich. Klar legt man sich richtig ins Zeug, aber das machen wir immer, dabei haben wir nicht den Stern im Blick, sondern unsere Gäste. Ob das nun Reisende, Geschäftsleute oder Menschen sind, die ein gutes Essen zu schätzen wissen, spielt keine Rolle. Wir geben immer mehr als 100 Prozent“, erklärt der Küchenchef. „Wenn wir damit auch die anonymen Tester überzeugen können – ist doch wunderbar.“ Der Sohn einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters hält aber nicht viel davon, die Auszeichnung „Stern“ nur auf sich selbst zu beziehen. „Ich kann nur so gut sein, wie meine Mannschaft in der Küche und im Service, deshalb gehört der Stern immer dem gesamten Restaurant und nicht nur dem Koch. Zudem ist er eine Bestätigung dafür, dass wir alles richtig gemacht haben.“

In der Tat ist das „top air“ ein ungewöhnliches Restaurant. Wenn andere Feinschmeckertempel mit Innenstadtlage und hippen Interieur punkten, überzeugt das „top air“ mit Aussicht auf das Rollfeld am Stuttgarter Flughafen und kontinuierlicher Klasse. „Anfangs war ich von der Atmosphäre und dem Blick hier überwältigt“, sagt Akuzun. „Heute sehe ich die Flugzeuge nicht mehr, der Flughafen ist für mich einfach meine Arbeitsstelle.“ Diese teilt er sich mit seinem fünfköpfigen Team. Unterstützt wird er im Service von seiner Frau Nadine als Gastgeberin und Ralf Pinzenscham, der seit über 20 Jahren als Restaurantleiter und Sommelier im „top air“ arbeitet.

Zur News-Übersicht